Schiedsrichter gesucht - Jetzt noch zum neuen Lehrgang anmelden!

Schon im März und April wurde mit der Werbung für einen
neuen Schiedsrichterlehrgang begonnen, der am Freitag, dem 17. Juni
2022, in Oppurg starten soll. „Wir haben aber noch genügend freie
Kapazitäten“ wirbt Kreisschiedsrichter-Obmann Tarik El-Hallag aus Jena
für die Neuausbildung von Referees. Dazu hat man auch den Kreis-
Schiedsrichter-Ausschuss (KSA) Ostthüringen mit ins Boot geholt und
auch den KSA Mittelthüringen angesprochen.
Aktueller denn je ist im Amateurfußball die Problematik fehlender
Schiedsrichter. Leider geht die Anzahl aktiver Referees mehr und mehr
zurück. Mittweile geht die Zahl derer, die aus den unterschiedlichsten
Gründen aufhören, mehr zurück als ausbildet werden können. Zwar
stehen den Ansetzern im Jena-Saale-Orla-Fußballkreis Andreas Safra
(Bad Lobenstein) und Mario Spatzier (Stadtroda) immer noch um die
130 Referees im Spieljahr 2021/22 zur Verfügung, aber alsbald werden
Kreisliga-Spiele kaum noch mit Assistenten oder E-Juniorenspiele mit
Schiedsrichtern besetzt werden können. Die Jena/SOK-Referees
sind ligaübergreifend von der 2. Frauen-Bundesliga, über die Ober- und
Verbandsliga bis in die 1. Kreisklasse und den Nachwuchs im Einsatz.
Um die Besetzung mit Schiedsrichtern zumindest in den Pflichtspielen
weiter zu sichern, hat die Gewinnung von interessierten
Sportfreund/innen große Priorität. Die Schiedsrichter-Bewerber müssen
Mitglied in einem Fußballverein sein, Interesse am Fußball haben und
die Einsatzbereitschaft mitbringen, jährlich mindestens 15
Spielleitungen zu übernehmen. Weiterhin müssen sie mindestens zwölf
Jahre alt sein und an regelmäßigen Schulungen teilnehmen.
Interessenten sollten sich diese Termine vormerken und schnell beim
Kreis-Schiedsrichterausschuss anmelden. Der nächste Lehrgang wird in
Oppurg, Am Sportplatz 1, 07381 Oppurg, stattfinden. 

(Text: Manfred Malinka)

Details und Anmeldelink

 

 

 

Zurück